KAS Rhetorikseminar in Köln


Am 04.03.2017 ging es um 10:15 Uhr mit einer Begrüßung zu dem Rhetorik Seminar los. Unser Leiter,  Gottfried Linn, war ein sehr netter Mann, der uns zuerst etwas über die klassische Kommunikation von Watzlawick erzählt hat. Auf dieser Grundlage sollten wir ein Statement erarbeiten, welches wir anschließend präsentieren sollten.

Nach dem Mittag präsentierten wir unsere Statements vor der Gruppe und einer Kamera, damit wir uns später anhand des Videos verbessern konnten. Die Teilnehmer der JU haben diese Aufgabe gut gemeistert. An manchen Stellen konnten wir uns aber auch noch verbessern und anderen Tipps geben. Später schauten wir uns noch ,,Hart aber fair” an, um Politiker bei den Diskussionen zu beobachten und auch deren Fehler zu erkennen. Um 18 Uhr gab es dann Abendessen. Nach dem Abendessen fuhren wir mit ein paar Teilnehmern der JU Köln in ein Brauhaus.

Am nächsten Tag mussten wir früh aufstehen, da das Seminar schon um 9 Uhr weiter ging und wir bis dahin Frühstücken und auschecken mussten. Wir lernten, wie wir mit schwierigen, provokanten Situationen bei einem politischen Gespräch umgehen können. Dies probierten wir dann auch aus, indem sich zwei vorne hinsetzten, politische Fragen beantworten sollten und die anderen sie mit provokativen Anschuldigungen unter Druck setzten.

Dann war das Seminar schon vorbei. Gut vorbereitet auf die kommenden Wahlkämpfe fuhren wir wieder nach Dortmund.